Aktuelle Hinweise und Einschränkungen:

Liebe Patientinnen und Patienten,

aufgrund der aktuellen Situation möchten wir Ihnen mitteilen, dass wir zu den vereinbarten Terminen für Sie da sind. Chirurgisch-orthopädische Notfälle werden weiterhin wie gewohnt behandelt. Wir wollen in dieser schwierigen Zeit mithelfen Notfälle aus den Ambulanzen der Krankenhäuser zu übernehmen soweit es unsere Möglichkeiten zulassen.

Bei einem Praxisbesuch bitten wir Sie, folgende Vorsichtsmaßnahmen einzuhalten:

  • Patienten, die volljährig und ohne Begleitung gehfähig sind, werden gebeten, allein in die Praxis zu kommen.
  • Halten Sie im Wartebereich den geforderten Abstand.
  • Auch für unsere Patienten steht ein Desinfektionsmittel bereit.
  • Auf einen Händedruck zur Begrüßung werden wir bis auf Weiteres verzichten.
  • Benötigen Sie nur ein Rezept, Überweisung oder eine Verlängerung der Krankschreibung, kontaktieren Sie uns im ersten Schritt per Telefon oder E-Mail. Somit können persönliche Kontakte auf ein Minimum reduziert werden.

Bitte halten Sie von einem Termin Abstand, wenn bei Ihnen Krankheitszeichen wie Husten, Schnupfen, Halsschmerzen oder Fieber auftreten und Sie befürchten, sich mit dem Coronavirus (SARS-CoV-2) angesteckt zu haben. Dies gilt auch, sollten Sie eine der folgenden Fragen mit "Ja" beantworten können:

  • Hatten Sie in den vergangenen 14 Tagen Kontakt mit einer an COVID-19 erkrankten Person?
  • Haben Sie sich in den vergangenen 14 Tagen in einem der vom RKI deklarierten Risikogebiete oder Risikoländer aufgehalten?
  • Hatten Sie in den vergangenen 14 Tagen Kontakt mit Personen, die sich in einem der vom RKI deklarierten Risikogebieten/ -länder aufgehalten hat?

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Aktuelle Öffnungszeiten

Montag bis Donnerstag
von 08.00 bis 17.00 Uhr

Freitag
von 08.00 bis 14.00 Uhr

Stellenangebote

WIR SUCHEN SIE

Medizinische(r) Fachangestellte(r)

für die Sprechstunde, Kenntnisse im Röntgen wären von Vorteil

Wir bieten eine übertarifliche Vergütung und Mitarbeit in einem zukunftsorientierten Unternehmen mit einem freundlichen und motivierten Team.  Sie erwartet ein verantwortungsvoller und abwechslungsreicher Aufgabenbereich.

Haben Sie Interesse?
Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung an: Orthozentrum SULZ | OBERNDORF, Neckarstraße 3, 72172 Sulz; Email: info@orthozentrum-sulz.de

 

Philosophie

Die ärztliche Versorgung unterliegt einem verstärktem Wandel. Im ländlichen Raum wird die spezialisierte fachärztliche Versorgung in zunehmendem Maße durch Großpraxen mit einem überregionalen Einzugsgebiet sichergestellt. Dieser Trend hat verschiedene Gründe. Zum Einen sind die erforderlichen Investitionen in modernste Technik und Personal durch die klassische Einzelpraxis kaum mehr zu leisten. Zum Anderen ist die Spezialisierung mittlerweile soweit fortgeschritten, dass in einem Fachgebiet wie der Orthopädie und Unfallchirurgie ein einzelner Arzt nicht das ganze Fachgebiet vertreten kann. Ein Verbund mehrerer Fachärzte mit unterschiedlichen Schwerpunkten ist hier die zeitgemäße Antwort.

Ein weiterer Aspekt ist die Weiterbildung des ärztlichen Nachwuchses. Die spezialisierte Ausbildung des ärztlichen Nachwuchses im Fachgebiet erfolgt immer weniger durch die regionalen Krankenhäuser des ländlichen Raumes. Im Wesentlichen aus 2 Gründen. Zum einen lässt der Ärztemangel und knapp kalkulierte Stellenschlüssel eine strukturierte Weiterbildung des ärztlichen Nachwuchses in kleineren und mittleren Häusern immer weniger zu. Zum anderen werden manche wesentliche Techniken und Verfahren in Häusern der Grund- und Regelversorgung nicht regelmäßig angewandt. Will man also spezialisierte ärztliche Versorgung auf dem Land haben, so ist es sinnvoll sich den Nachwuchs selbst auszubilden. Das geht nur mit einer hochspezialisierten Einrichtung in der mehrere erfahrene Fachärzte zusammen mit einem professionellen Team arbeiten. Nur in einem solchen „setting“ ist trotz des Zeit- und Kostendruckes in der ambulanten Medizin genügend Raum für eine strukturierte Weiterbildung.

Nachdem das Angebot moderner gelenkchirurgischer Techniken durch die regionalen Krankenhäuser in der Regel nicht in derselben Tiefe und Breite vorgehalten wird, wird eine sektorübergreifende Vernetzung der Tätigkeit zum Nutzen des Patienten immer wichtiger. Das heißt, Kooperationsmodelle zwischen modernen Großpraxen und regionalen Krankenhäusern werden zunehmen so dass der niedergelassene Arzt seinen Patienten auch im Rahmen einer stationären Therapie behandeln kann und nach Entlassung die Behandlung aus einer Hand fortgesetzt wird. Die Einbindung weiterer Leistungserbringer im Rahmen einer integrierten Versorgung vertieft diesen Trend.

Diese patientenzentrierte Versorgung wird von verschiedenen Akteuren im Gesundheitswesen in zunehmendem Maße gefordert und gefördert.

Das Orthozentrum Sulz-Oberndorf möchte in der Region langfristig die chirurgisch-orthopädische Versorgung der Bevölkerung wesentlich mitgestalten. Wir sind der Meinung, die Lebensqualität ist auf dem Land um einiges höher wie in den Ballungsgebieten. Dass die medizinische Qualität der Versorgung auf dem Land mit der medizinischen Versorgung in den großen Städten mithalten kann, das ist unser Anspruch für unsere Region. Daran arbeiten wir in einem großen Team jeden Tag aufs Neue mit Leidenschaft.